Spiel gegen SV Herten

Das Spiel gegen den SV Herten, heute um 19:30 Uhr wird in Bad Bellingen auf dem Kunstrasenplatz ausgetragen, da der Rasen in Herten nicht bespielbar ist.

Auf ein zahlreiches Erscheinen und Ihre Unterstützung würden wir uns freuen!


Saisonvorbereitung


Das Trainingsprogramm zur Vorbereitung auf die Saison 2014/15 der 1. Mannschaft läuft seit 09.07.14 auf vollen Touren. Trainer Werner Gottschling hat ein umfangreiches Programm zusammengestellt, worin auch die folgenden Testspiele durchgeführt werden bzw. bereits durchgeführt wurden.

Samstag, 12.07.14 Fürstenberg-Cup
SG VfR Bad Bell./Rhw. – VfR Hausen (Landesliga)  0:6

Sonntag, 13.07.14 Fürstenberg-Cup
SG VfR Bad Bell./Rhw. -  SV Weil 2 (Bezirksliga)  1:8
Tor:  
Bauer, Kevin

Sonntag, 20.07.14  15:00 Uhr in Steinenstadt
SG VfR Bad Bell./Rhw.  -  SF Grißheim  4:4
Tore:  
Knoll, Jochen 2
Hasnaoui, Ahmed 2

Dienstag, 22.07.14  19.30 Uhr
TuS Efringen-Kirchen  -  SG VfR Bad Bell./Rhw. 8:0

Dienstag, 29.07.14 19.30 Uhr
SV Herten  -  SG VfR Bad Bell./Rhw.

Samstag, 02.08.14  18.00 Uhr
SG VfR Bad Bell./Rhw.  -  FV Lö/Brombach 2

Donnerstag, 07.08.14  19.30 Uhr
SG VfR Bad Bell./Rhw.  -  FV Lörrach/Brombach (A-Junioren Oberliga)

Erstes Verbandspiel:
Freitag, 15.08.14  18.30 Uhr
SG VfR Bad Bell./Rhw.  -  SpVgg. Brennet/Öflingen

Wichtige Sitzung

Donnerstag, 17.07.2014  19.30 Uhr Sportgaststätte „Manni’s Bistro Bad Bellingen.
Es treffen sich alle Spieler der 2. Mannschaft, um die Weichen für die neue Saison zu stellen. Da wir eine sehr enge Spielerdecke haben, suchen wir dringend Verstärkung für die 2. Mannschaft.
Eingeladen sind die aktuellen Spieler der Zweiten, interessierte Spieler, die in letzter Zeit pausiert haben, aber auch Spieler der beiden AH-Mannschaften, die in der Reserve mitwirken wollen oder sich zum Aushelfen zur Verfügung stellen. Herzlich willkommen sind auch alle fußballbegeisterten Neubürger der Gesamtgemeinde, die künftig dem runden Leder nachjagen wollen. Vielleicht hat der WM-Erfolg dazu beigetragen, dass der eine oder andere frühere Jugend- bzw. Aktivspieler wieder auf den Geschmack gekommen ist und wieder Gefallen an der „schönsten Nebensache der Welt“ findet. Also „staubt“ die Fußballschuhe ab und kommt unbedingt zu dieser Sitzung. Wir freuen uns über jeden Teilnehmer, sei’s aus der Gesamtgemeinde oder den umliegenden Ortschaften. Ein Aufruf geht auch an die „Hertinger Jungs“, an der Sitzung teilzunehmen. Die Sportanlage des VfR mit Rasenplatz und Kunstrasenplatz bietet beste Voraussetzungen, sich fußballerisch zu engagieren. Dass eine Mannschaftssportart eine tolle Sache ist, hat man jetzt bei der WM gesehen. Teamgeist, Kameradschaft, Geselligkeit, Anlässe zum Feiern und vieles mehr sind auch außerhalb des Spielbetriebes im Verein eine wichtige Sache.
Also auf geht’s, kommt zur Sitzung und unterstützt die Zweite Mannschaft!

Die Vorstandschaften
VfR Bad Bellingen e.V.
Spvgg. Bamlach/Rheinweiler e.V.

FC Steinen-Höllstein gewinnt den Fürstenberg-Cup

Das zur Saisonvorbereitung vor einigen Jahren ins Leben gerufene Fußballturnier fand am letzten Wochenende auf dem Kunstrasenplatz des VfR Bad Bellingen statt. Für das Turnier konnten mit dem VfR Hausen (Verbandsliga-Absteiger), dem FC Steinen-Höllstein (Landesliga-Absteiger) und dem SV Weil II (verhinderter Landesliga-Aufsteiger) namhafte Turnierteilnehmer verpflichtet werden. Das Vierer-Feld wurde durch die eigene Mannschaft, der SG VfR Bad Bellingen/Rheinweiler I komplettiert. Die Halbfinalpaarungen am Samstag endeten wie folgend:

VfR Hausen  -  SG VfR Bad Bellingen/Rheinweiler  6:0
FC Steinen  -  SV Weil II  3:2

Am Sonntag standen die Finalspiele auf dem Programm.

Spiel um den 3. Platz:
SV Weil II  -  SG VfR Bad Bellingen/Rheinweiler  8:1
Tor:
Kevin Bauer

Endspiel:
FC Steinen  - VfR Hausen  4:0

Unabsteigbar!

 
„Die Huttinger Mauer hatte großen Respekt vor der Urgewalt Sven Siegin’s beim Freistoß“ 

SG VfR Bad Bellingen/Rheinweiler I  -  FC Huttingen I   4:2

Tore:
Hasnaoui, Ahmed 3
Schillinger, Kai

Unabsteigbar!
Die Erste wird auch in der nächsten Saison in der Kreisliga A spielen und hat sich mit einer sensationellen Rückrunde selbst aus dem Sumpf gezogen. Vor dem Spiel gegen Huttingen hatte man zwei Spieltage vor Saisonende fünf Punkte Vorsprung und das wesentlich bessere Torverhältnis auf den 10. Tabellenplatz und damit den ersten von fünf Abstiegsplätzen. Damit das letzte Heimspiel gegen den Tabellenzweiten TuS Kleines Wiesental nicht zu einer Zitterpartie wird, wollte das Team um Trainer Werner Gottschling im Lokalderby gegen den FC Huttingen den einen noch benötigten Punkt unbedingt klar machen. Die Mannschaft votierte im Vorfeld fast geschlossen dafür, das Spiel auf dem Kunstrasenplatz durchzuführen, da man in der Rückrunde alle Heimspiele auf dem neuen Platz positiv gestalten konnte und noch ungeschlagen ist. Mit Anpfiff des Spiels merkte man der SG VfR an, dass viel auf dem Spiel stand und die Köpfe nicht richtig frei waren. Die Platzherren begannen mit zerfahrenem Spiel, gespickt mit viel Nervosität und Fehlpässen. Bereits nach vier Minuten musste Keeper, Patrick Büchin, sein ganzes Können abrufen, um einen Schuss aus kurzer Distanz um den Torpfosten zu lenken. In der 12. Minute war auch er machtlos, als die Gäste aus einer klaren nicht geahndeten Abseitsstellung heraus mit 1:0 in Führung gingen. Nun galt es für die Mannschaft, sich zusammen zu reißen, und zum eigenen Spiel zu finden. Torchancen blieben aber Mangelware. Einzig Sebastian Billich konnte einen Kopfball anbringen, ein Torerfolg blieb ihm aber versagt. Die Fans mussten bis zu 26. Minute warten, um ein SG VfR-Tor zu bejubeln. Ahmed Hasnaoui, der in der 1. Halbzeit eher mit Fehlpässen auf sich aufmerksam machte, fasste sich ein Herz und schoss aus kurzer Entfernung den Huttinger Torhüter an. Den Abpraller verwandelte er per Kopf zum 1:1 Ausgleichstreffer und befreite sich so von seiner Anfangsnervosität. Die Freude war aber nur von kurzer Dauer, denn die Huttinger erzielten durch Florian Wunderlin in der 32. Minute den erneuten Führungstreffer. So langsam war auf Seite der Platzherren die Nervosität abgelegt und der Spielwitz kam zurück. Kurz vor der Pause (40. Min.) jagte Youngster, Kai Schillinger, mit seinem eigentlich schwächeren linken Fuß einen per Dropkick geschossenen Ball in die Maschen des Gegners. Zur Freude der vielen SG VfR-Fans konnte sich die Elf in der zweiten Hälfte besser in Szene setzen. Sven Siegin wurde auf der rechten Seite schöne freigespielt (55. Min.), tankte sich gekonnte in den Strafraum ein und stand urplötzlich alleine vor dem Torhüter, der mit einer guten Aktion den Torerfolg abwehrte. Nachdem „Fupa.net“ beim letzten Spiel in Efringen-Kirchen mit der Schlagzeile: „Gestatten: Dominik Fräulin, Bellinger BALLERMANN“ wegen seiner 4 Tore aufwartete, wollte Ahmed Hasnaoui ihm dies nachahmen. Es reichte zwar nicht zu 4 Toren, aber mit zwei Fernschüssen (69. + 83. Min.) stellte er den 4:2 Sieg sicher und erzielte in diesem Spiel insgesamt 3 Tore. Wer weiß, vielleicht heißt es jetzt: "Gestatten: Ahmed Hasnaoui, Bellinger KNALLERMANN". Der Nichtabstieg wurde nach dem Spiel ausgiebig gefeiert. Die Mannschaft zeigte dabei, dass sie auch beim Feiern eine gute Kondition mitbringt. Jetzt kann man gelassen das letzte Saisonspiel am kommenden Samstag 17.00 Uhr zu Hause gegen den TuS Kleines Wiesental angehen und bei der anschließenden WM-Party im Partyzelt von „Manni‘s Bistro“ die Deutsche Mannschaft gegen Ghana unterstützen und den Saisonausklang feiern.



FC Huttingen II - SG/VfR Bad Bellingen II  6:2
Torschützen: Felix Bächlin und Markus Fröhle
Es ist zum Haare raufen. Wieder zeigte unsere Reserve ein engagiertes Spiel, doch am Ende standen wie gewohnt ein halbes Dutzend Gegentore. Positiv war immerhin, dass für Coach Holger Weh dieses Mal ein guter Kader zur Verfügung stand.

A-Jugend steigt auf
Die von Rene Sinkewitsch betreute A-Jugend steigt als Vizemeister in die Bezirksliga auf. Der FV Haltingen verzichtet als Meister auf den Aufstieg, da im nächsten Jahr nur Spieler des jüngeren Jahrgangs zur Verfügung stehen. Herzlichen Glückwunsch an unsere A-Jugend, die sich nach einer hervorragenden Runde den Aufstieg verdient hat.



Die nächsten Spiele der SG VfR Bad Bellingen/Rheinweiler einschließlich aller Jugendmannschaften:

SG/VfR Bad Bellingen I – TUS Kl. Wiesental am Samstag, den 21.06. um 17.00 Uhr
SV Wollbach – SG/VfR Bad Bellingen II am Sonntag, den 22.06. um 15.00 Uhr

Alle Jugendmannschaften haben die Saison beendet. Ein Dank an alle Trainer, Betreuer und Eltern, die die Kinder und Jugendlichen in dieser Runde tatkräftig unterstützt haben.

WM – Party's bei Mannis Bistro


Ergebnisse

TuS Efringen-Kirchen II  -  SG Bad Bellingen/Rheinweiler I   1:7

Tore:
Fräulin, Dominik  4x
Billich, Sebastian
Siegin, Sven
Weiz, Artur

Dominik Fräulin macht 4 Tore
Zwei Urlauber und vier Verletzte sorgten dafür, dass Trainer Werner Gottschling mit einem schmalen Kader am Wochenende das Spiel in Efringen-Kirchen angehen musste. Um wenigstens drei Ersatzspieler auf der Bank zu haben, streifte er selbst das Trikot über. Dass die Mannschaft auch solche Klippen erfolgreich umschiffen kann, zeigte dieses Spiel. Gleich zu Beginn setzte Ahmed Hasnaoui mit einem Kopfball übers Tor nach Freistoß von Lukas Würmlin ein erstes Ausrufezeichen. Die Mannschaft wollte den mitgereisten Zuschauer was zeigen und legte los, wie die Feuerwehr.
5. Minute Führungstreffer durch Sven Siegin, nach einem Zuckerpass von Sebastian Billich. 
7. Minute Dominik Fräulin ließ bei seinem ersten "Streich" zum 2:0 dem Torhüter keine Chance. 
Das 3:0 besorgte Artur Weiz in der 22. Minute. 

Bis zu diesem Zeitpunkt waren die Platzherren nicht zu sehen und wurden in die eigene Hälfte gedrängt. Erst in der 28. Minute kam es zur ersten gefährlichen Szene vor dem Bellinger Tor, woraus auch gleich der Gegentreffer resultierte, der Ball wurde im 5-Meter-Raum noch leicht abgefälscht und war somit nur schwer zu halten. Zwei Minuten später stand das Glück Pate, als ein Schuss der Efringer an der Torlatte landete und die Platzherren etwas besser ins Spiel kamen. Mit dem beruhigenden 3:1 Vorsprung ging's in die Pause, um neue Kräfte zu sammeln. Die Elf lief nach Wiederanpfiff zu einem richtigen "Scheibenschießen" auf. Sebastian Billich zirkelt mit dem Rücken zum Tor einen Kopfball nach Freistoß von Lukas Würmlin im Stile von Uwe Seeler zum 4:1 in den Dreiangel. Dann kamen die sieben Minuten von "Zaubermaus" Dominik Fräulin. Zunächst narrte er bei einem Alleingang die gegnerische Abwehr und netzte zu 5:1 ein (78. Min.). Zwei Lupfer per Fuß (83. Min.) und per Kopfball (85. Min.) von Domi versetzten den Platzherrn den Todesstoß in diesem sehr wichtigen Spiel um den Verbleib in der Kreisliga A. 
Aus den beiden noch ausstehenden Partien benötigt die SG VfR noch einen Punkt, um sicher dem Abstieg zu entgehen.

SG Malsburg-Marzell - SG/VfR Bad Bellingen/Rheinweiler II 5:1
Torschütze: Jose Manuel Cabrera Franco „Sammy“
Mit Anstand ging unsere Reserve in die vorletzte Begegnung. Malsburg führte nach einer halben Stunde mit 2:0, ehe Sammy den Anschlusstreffer erzielte. Dies brachte die Gastgeber aber nicht aus den Konzept und am Ende gewann Malsburg/Marzell klar mit 5:1

A-Jugend SG Bad Bellingen/Rheinweiler – FC Hauingen 4:0
Torschützen: Jannik Hugenschmidt, Tim Siegin, Jakob Hugenschmidt und Jonas Dosenbach
Im Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten Hauingen zog unsere A-Jugend nochmal alle Register ihres Könnens. Von Beginn an wurde Dampf gemacht und so war es nur eine Frage der Zeit bis Jannik Hugenschmidt freigespielt wurde und nach 12 Minuten zum 1:0 einnetzte. Die Gäste hatten kaum etwas entgegen  zu setzen und nach 38 Minuten klingelte es wieder im Gästetor, als Tim Siegin nach mustergültiger Vorarbeit von Adrian Grozinger das 2:0 erzielte. Kaum vier Minuten später stellte Jakob Hugenschmidt mit einem sehenswerten Schlenzer ins lange Eck den 3:0 Halbzeitstand her. Auch in der zweiten Hälfte blieb die SG Bad Bellingen/Rheinweiler tonangebend und nach 63 Minuten war es Jonas Dosenbach, der eine Traumkombination zum 4:0 abschloss. Die wenigen Angriffe der Hauinger verpufften in der gut stehenden Hintermannschaft unserer A-Jugend und trotz einiger hochkarätiger Chancen der Heimmannschaft, blieb es am Ende beim überzeugenden 4:0 Sieg. Mit dem Vizemeistertitel im Sack feierte die Mannschaft noch ausgiebig und wenn Haltingen als Meister auf das Aufstiegsrecht tatsächlich verzichtet, steigt unsere A-Jugend in die Bezirksliga auf. Gratulation an das ganze Team um Trainer Rene Sinkewitsch für die überragende Saison.

C-Jugend hat die Saison als Meister beendet!

D-Jugend TUS Lö-Stetten - SG Bad Bellingen/Rheinweiler 8:1
Torschütze und Spielbericht liegen noch nicht vor.


E-Jugend Spvgg. Bamlach/Rheinweiler – SF Schliengen 4:5
Torschützen: Daniel März (2), Leon Jakobs und Yannis Wessel
Stark verbessert spielte unsere E-Jugend im Derby gegen Schliengen auf und fing verdient nach fünf Minuten durch Leon Jakobs in Führung. Die Freude hielt aber nicht lange und Schliengen drehte mit zwei Toren innerhalb von zwei Minuten den Spieß um. Unsere E-Jugend blieb aber am Drücker und Yannis Wessel lochte zum 2:2 Ausgleich ein. Nachdem Schliengen dann aber wieder einen Zahn zulegte, stand es zwischenzeitlich 2:4. Daniel März packte dann den Hammer aus und traf zum 3:4. Die Gäste waren aber immer einen Tick schneller und deren körperliche Überlegenheit zahlte sich mit dem 3:5 aus. Nochmal war es dann Daniel März, der das Ergebnis noch zu einem respektablen 4:5 korrigierte. Trotz der Niederlage zeigten unsere Jungs uns Mädels ein gutes Match.

F-Jugend hat die Saison beendet
Ein Dank an die Eltern und Freunde der Spieler, die die Mannschaft in dieser Saison so toll unterstützt haben. – Die Trainer Hendrik Kienzler und Marco Nunninger -

Die nächsten Spiele der SG VfR Bad Bellingen/Rheinweiler einschließlich aller Jugendmannschaften:

SG/VfR Bad Bellingen/Rhw. – FC Huttingen am Samstag, den 14.06. um 16.00 Uhr
FC Huttingen II - SG/VfR Bad Bellingen/Rhw. II am Samstag, 14.06. um 18.00 Uhr
SG/VfR Bad Bellingen I – TUS Kl. Wiesental am Samstag, den 21.06. um 17.00 Uhr
SV Wollbach – SG/VfR Bad Bellingen II am Sonntag, den 22.06. um 15.00 Uhr
A-Jugend hat die Saison beendet
C-Jugend hat die Saison beendet.
D-Jugend hat die Saison beendet
E-Jugend FC Friedlingen - Spvgg/ SG Rheinweiler am Mittwoch, den 04.06. um 17:45 Uhr
F-Jugend hat die Saison beendet

Ergebnisse

 
Frank Scheffelmeier (vorne l.) und Dominik Fräulin (2. v. r.) verfehlen hier den Ball vor dem Tor nur ganz knapp


SG VfR Bad Bellingen/Rheinweiler I  -  SG Grenzach/Wyhlen I   4:0
Tore:
Zühlcke, Thomas  2
Billich, Sebastian 
Schillinger, Kai 

Souveräner Sieg im Abstiegsduell!
Es stand viel auf dem Spiel bei dieser Begegnung. Durch die beiden Niederlagen in den vergangenen zwei Spielen gegen Mannschaft aus der Spitzengruppe und dem Abrutschen dadurch auf den 10. Tabellenplatz (1. Abstiegsplatz) waren drei Punkte dringend gefordert. Die Voraussetzungen für das Spiel waren allerdings alles andere als günstig, denn mit Danilo Kuhl und Thomas Roßkopf, fielen zusätzlich zu den bereits maladen Max Schmidhauser, Niklas Böttle und Philipp Müller, zwei weitere Stammkräfte verletzungsbedingt aus. Die Zuschauer erwarteten ein hitziges und kampfbetontes Abstiegsduell und waren verwundert, wie souverän die Gottschling-Truppe den Gegner im Griff hatte und sich Chancen herausspielten. Was Dominik Fräulin in der 6. Minute bei einem Schuss übers Tor nicht gelang, führte in der 21. Minute zum Erfolg. Sebastian „Sebi“ Billich legte gekonnt von links zu Thomas Zühlke auf, der dem Torhüter keine Chance ließ und den 1:0-Führungstreffer markierte. Bereits eine Minute später holte die SG VfR zum Doppelschlag aus und Sebastian Billich drückte das runde Leder zum 2:0 unter die Latte. Die Gäste konnten sich in der ersten Hälfte keine Torchancen erspielen und sahen sich immer wieder guten Torgelegenheiten der Platzherren ausgesetzt. Sven Siegin zog in seiner unnachahmlichen Art über die rechte Seite davon und legte den Ball Dominik Fräulin perfekt auf. Sein Torschuss landete dann allerdings an der Torlatte (26. Min.). Moritz Reif vergab in der 28. Minute eine gute Chance zur Resultats Erhöhung, machte es aber in der 30. Minute wieder wett, in dem er mit einem „tödlichen“ Pass die gegnerische Abwehr außer Gefecht setzte und Thomas Zühlcke alleine auf den Torhüter zulief, dem er keine Chance ließ und auf 3:0 erhöhte. Von gegnerischen gefährlichen Aktionen gab es in der 1. Hälfte weiterhin nichts zu berichten und Keeper, Patrick Büchin, hatte einen geruhsamen Tag. Anders die Angriffsbemühungen der Gottschling-Elf. Sven Siegin nahm volles Risiko und „jagte“ eine Flanke von Kai Schillinger per Direktabnahme knapp übers Tor. Was so herum nicht gelang, probierten die beiden dann umgekehrt. Sven Siegin flankte von recht auf Kai Schillinger, dieser nahm den Ball an, setzte sich gegen die Grenzacher Abwehr durch (37. Min.) und „lochte“ zum beruhigenden 4:0 ein. Trainer Werner Gottschling musste in der Halbzeitpause den verletzten Moritz Reif gegen Ahmed Hasnaoui austauschen, später kamen dann auch noch Mohamed Hasnaoui und Kevin Bauer  für Dominik Fräulin und Kai Schillinger in die Partie. Im Gefühl des sicheren Vorsprungs verflachte das Spiel der Bad Bellinger in der zweiten Halbzeit und die Gäste kamen besser ins Spiel. Nun war auch „Fänger“ Patrick Büchin mehr gefordert. Er stoppte in der 78. Minute den Alleingang eines Grenzacher Stürmers und hatte in der 87. Minute Glück als ein Freistoss der gegnerischen Mannschaft an der Latte landete. Pech hatte Ahmed Hasnaoui mit zwei Aktionen, die einen Torerfolg hätte bringen können. Sein Schuss (66. Min.) wehrte der Gäste-Torhüter gerade noch ab und kurz vor Ende der Partie verfehlte er mit einem versuchten Flugkopfball knapp den Ball. Auch Dominik Fräulin hatte mit einem Kopfball kein Glück und der einwechselte Kevin Bauer zielte mit seinem Schuss etwas zu hoch. Durch den Sieg verschaffte sich die SG VfR wieder etwas Luft und verließ wieder die Abstiegsplätze. Aber es bleibt weiterhin spannend, da die Punkteabstände sehr gering sind. 

Voranzeige:
Generalversammlung VfR Bad Bellingen e.V.
Freitag, 27. Juni 2014  19.30 Uhr
VfR-Sportgaststätte „Mannis Bistro“

Spendenaktion: Platzpatenschaften „Kunstrasenplatz“

 
Spielfeld 26.05.14 


Aktuelle Situation

Die Anzahl der Spender die unser Projekt „Kunstrasenplatz“ mit einer Spende unterstützen, ist aktuell auf 132 Platzpatenschaften angewachsen. Der Spendentopf steht derzeit bei 26.671,54 €. Herzlichen Dank allen bisherigen Spendern.
Unser Kunstrasenplatz ist nun seit ca. fünf Monaten vollständig in den Trainings- u. Spielbetrieb eingebunden. Unsere Jugendmannschaften, die vom VfR betreut werden, die D-/C-/A-Jugend, die beiden Aktivmannschaften und die Altherrenmannschaft spielen und trainieren mit großer Freude auf dem „Traum in Grün“. Nicht nur die Freude der Spieler über den neuen Platz, auch die fußballerische Weiterentwicklung der Spieler bzw. Mannschaften, ist in dieser kurzen Zeit schon wahrzunehmen. Das Fußballspielen auf dem neuen Kunstrasenplatz ist ein totaler Unterschied zum vorherigen Hartplatz. Unsere Trainer sind begeistert von den Trainingsmöglichkeiten und sehen täglich fußballerische Fortschritte bei den Spielern. Nicht zuletzt auch wegen des neuen Platzes stellt sich der Erfolg auch ein. So wurde unsere C-Jugend, mit Trainer Moritz Reif, am vergangenen Wochenende Meister (Bericht folgt) in ihrer Staffel. Unsere A-Jugend trägt am kommenden Sonntag das letzte Verbandsspiel aus. Bei einem Sieg sichern sich die Jungs um Trainer René Sinkewitsch zumindest den 2. Tabellenplatz und könnten aufgrund Verzichts des aktuellen Tabellenführers FV Haltingen in die A-Jugend Bezirksliga aufsteigen. Auch die D-Jugend mit Trainer Artur Weiz rangiert auf einem vorderen 4. Tabellenplatz.
Einen gewaltigen Sprung nach vorne hat unsere 1. Mannschaft gemacht. Nach der total verkorksten Vorrunde mit zeitweise 10 Spieler die verletzt oder aus anderen Gründen ausgefallen sind, haben sich die Mannen um Trainer Werner Gottschling gefangen und weiterentwickelt. Mit Beginn der Rückrunde hat die Truppe eine richtige Aufholjagd gestartet. Mit 6 Siegen, 3 Unentschieden und 2 Niederlagen hat sich die Elf vom letzten, 14. Tabellenplatz, auf den 9. Tabellenplatz hochgearbeitet. Fragt man Trainer Werner Gottschling nach den Gründen des Erfolgs, dann ist die klare Aussage, dass der Kunstrasenplatz hier eine sehr große Rolle spielt.
Für die Verantwortlichen des VfR Bad Bellingen kann dies nur heißen, alles richtig gemacht, auch wenn der VfR nun eine große Darlehenslast zu tragen hat. Wir hoffen natürlich, dass sich bei unserer Spendenaktion noch weitere Platzpaten finden, die uns helfen, unsere Darlehen schneller zu tilgen.

Patenschaften können entweder direkt über unsere Platzpatenhomepage www.vfrbb.de oder über unseren Rechner Jürgen Escher (0162 927 59 39  juergen.escher@t-online.de) in die Wege geleitet werden. Ab einer Patenschaft von vier und mehr Felder kann ein Bild bzw. Logo auf dem virtuellen Spielfeld ( www.vfrbb.de bzw. Spendertafel an der Sportgaststätte) angebracht werden.

Spendenkonto „Kunstrasenplatz“
VfR Bad Bellingen e.V.
IBAN:  DE66 6835 1865 0108 3180 31
BIC: SOLADES1MGL
Sparkasse Markgräflerland

VfR Bad Bellingen e.V.
Vorstandschaft